]>

Default welcome msg!

Portwein

Portwein

Portwein ein süßer oder halbtrockener Likörwein.

Portwein, benannt nach der nordportugiesischen Stadt Porto, ist ein Dessertwein, der aus 40 verschiedenen Rebsorten gekeltert wird. Meist sind dies rote Trauben. Wie beim Sherry gibt es viele unterschiedliche Qualitäten. Die Herstellung erfolgt durch die Zugabe von nur halbvergorenen Rotwein in ein Fass, was zu einem Viertel mit Brandwein gefüllt ist. Ziel ist es, durch die Zugabe des Brandwein die Gärung zu unterbrechen. Das hat zur Folge, dass die Mischung stark und süß schmeckt.

Verschiedene Geschmacksrichtungen von Portwein

Die meisten Portweine werden verschnitten. Je nach Dauer der Lagerung im Fass entstehen junge, tiefrote Ruby, bräunliche Tawny oder Fine Tawny Ports, bei denen sich die Süße im Laufe der Zeit so weit verliert, dass sie wie rote Tischweine zu trinken sind. Aber es gibt auch hellen Portwein. Nicht zuletzt die berühmten Vintage-Portweine (Jahrgangsport) , die nach 20 und mehr Jahren zu dichten, fast öligen Dessertweinen mit einem großartigen Bukett werden.

6 Artikel Alle

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge
6 Artikel Alle

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge